Logo Niedersächsisches Landesgesundheitsamt klar

ARMIN - Resistenzdaten 2017 online

Mit dem Surveillance-System ARMIN (Antibiotika-Resistenz-Monitoring in Niedersachsen) beobachtet das NLGA seit 2006 die Resistenzentwicklung für 14 ausgewählte bakterielle Infektionserreger. Die Internetseiten wurden jetzt aktualisiert und die Graphiken und Tabellen um die Daten des Jahres 2017 erweitert.

Unverändert zeigt sich in den Daten für 2017 der rückläufige Anteil der Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus, also der MRSA-Anteil. Der Anteil der Escherichia coli mit einer Resistenz gegenüber Dritt-Generations-Cephalosporinen stagniert hingegen, genauso wie der Anteil der Vancomycin-resistenten Enterococcus faecium (VRE). Insgesamt zeigen sich nur geringe Veränderungen zum Vorjahr, ohne dass ein eindeutiger Trend erkennbar ist.

An ARMIN beteiligen sich 14 Labore und stellen dem NLGA die Ergebnisse ihrer Resistenztestungen zur Verfügung.

Auf der ARMIN-Internetseite stehen auch Spezialauswertungen als sog. ARMIN-Infos zur Verfügung, z. B. zur Resistenzentwicklung von Erregern in Blutkulturen oder Harnwegsmaterial und zur Multiresistenz bei gramnegativen Bakterien.

Link zur ARMIN-Internetseite

Link zur ARMIN-Datenabfrage

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln