Logo Niedersächsisches Landesgesundheitsamt klar

Reisemedizinische Beratungs- und Impfstelle

Das NLGA ist eine von der WHO lizenzierte Gelbfieberimpfstelle. Außer der Gelbfieberimpfung werden neben den für Deutschland empfohlenen Schutzimpfungen:
  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Kinderlähmung (Poliomyelitis, Polio)
  • Saisonale Grippe (Influenza)
  • Pneumokokken
  • Masern, Mumps, Röteln (MMR) bzw.
    Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (MMRV)

auch alle weiteren für eine Reise notwendigen Impfungen angeboten:

  • Hepatitis A und B
  • Typhus
  • Cholera
  • Meningokokken
  • FSME
  • Tollwut
  • Japanische Enzephalitis.

Unser Service:
Individuelle reisemedizinische Beratung anhand von persönlichen Daten, Alter, Geschlecht, Vorerkrankungen, regelmäßiger Medikation und bestehendem Impfschutz in Abhängigkeit z.B. vom Reisestil (Urlaubsreise, Rucksackreise, Dienstreise), Dauer der Reise, sportliche Aktivitäten usw.

  • Aktuelle Informationen durch Zugriff auf moderne Informationstechnologien
  • Impfberatung und Durchführung der Impfungen
  • Maßnahmen zur allgemeinen Gesundheitsprophylaxe bei Fernreisen
  • Maßnahmen zur Exposition und Chemoprophylase der Malaria
  • Empfehlungen für eine Reiseapotheke
  • Blutuntersuchungen (z.B. Hepatitis, HIV), Impftiter-Bestimmung
  • Ausstellung von Impfausweisen und Bescheinigungen

Beratungs- und Impfsprechzeiten (nur nach vorheriger Anmeldung unter Tel. Nr.: 0511-4505- 0)

Donnerstag: 13:00 - 16:00 Uhr

Mitzubringen sind: Impfausweis, ggf. Allergiepass, Medikamentenliste, Reiseplan. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine telefonischen Impfauskünfte geben.

Hinweis: Gelbfieber-Impfzertifikat
Die internationalen Gesundheitsvorschriften (International Health Regulations IHR) sind zuletzt im Mai 2014 von der WHO überarbeitet worden und seit dem 11.07.2016 in Kraft getreten (s. auch: www.who.int)
Danach reicht künftig eine einmalige Impfung gegen Gelbfieber aus, da sie nach aktuellem Kenntnisstand einen lebenslangen Schutz vor Gelbfieber bietet. Eine Auffrischungsimpfung nach 10 Jahren ist demnach zur Einreise in Länder, in denen eine Gelbfieber-Impfung als Voraussetzung zur Einreise besteht, nicht weiter erforderlich. Die lebenslange Gültigkeit der Bescheinigung bezieht sich auch auf Impfbescheinigungen, die vor dem 11.07.2016 ausgestellt wurden. Dennoch empfiehlt es sich, vor Reiseantritt die aktuellen Bestimmungen des jeweiligen Einreise-Landes zu prüfen, da noch nicht alle betroffenen Länder ihre Einreisebestimmungen angepasst haben.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln