Schriftgröße:
Farbkontrast:

Der Schulhygieneplan des NLGA

Das Infektionsschutzgesetzes (IfSG) verpflichtet Schulen und andere Gemeinschaftseinrichtungen zur Festlegung von innerbetrieblichen Verfahrensweisen in Hygieneplänen.

Dabei sollen Hygienepläne die Mitwirkung und Zusammenarbeit von Behörden und sonstigen Beteiligten gestalten und die Eigenverantwortung der Träger und Leiter von Gemeinschaftseinrichtungen sowie des Einzelnen fördern und verdeutlichen.

Eigenverantwortung setzt Wissen und die richtigen Instrumente voraus. Die für Schulen sicherlich schwierige Aufgabe der Entwicklung eines Schulhygieneplans soll durch die hier vorgelegte "Arbeitshilfe zur Erstellung des Hygieneplans für die Schule" erleichtert werden. Diese Arbeitshilfe soll den Schulen

  • Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen durch die Bereitstellung der notwendigen Informationen und eines anwendungsorientierten "Baukastens" (Anlagenteil).
  • als Lotse durch die Anforderungen des IfSG und bei der Suche nach den richtigen Ansprechpartnern dienen.
  • die Kommunikation mit ihren Ansprechpartnern im Gesundheitsamt vereinfachen.

Trotz umfangreicher Bemühungen bei der Entwicklung dieser Arbeitshilfe kann natürlich nicht allen individuellen Unterschieden in den Schulen Rechnung getragen werden.

Wir möchten Sie deshalb einladen, die vorliegende Arbeitshilfe zu einem Hygieneplan für Ihre Schule weiterzuentwickeln. Die Autoren dieses Planes gehen davon aus, dass die kurzfristig entstehenden Mühen, die bei der Durcharbeit und schulinternen Etablierung eines solchen Planes zwangsläufig entstehen, durch die Vereinfachung von Arbeitsabläufen mittel- und langfristig ausgeglichen werden.

Wir sind an kritischen Rückmeldungen interessiert um diese gegebenenfalls in Aktualisierungen einfließen zu lassen. Rückmeldungen richten Sie bitte an Herbert.Grams@nlga.niedersachsen.de Stichwort "Schulhygieneplan".

Titelbild des Schulhygieneplans
Link zum Kontaktformular

Übersicht