Schriftgröße:
Farbkontrast:

Den Seuchen auf der Spur – 200 Jahre Infektionskrankheiten im Kartenbild

Aktueller Ausstellungstermin:

6. Juni - 31. Juli 2016
HELIOS Klinikum Salzgitter, Kattowitzer Str. 191, 38226 Salzgitter

---------------------------

Kommt es zum gehäuften Auftreten einer Infektionskrankheit mit hunderten oder tausenden Erkrankten, muss die Ursache möglichst schnell ermittelt werden, um durch entsprechende Maßnahmen eine weitere Ausbreitung und damit weitere Erkrankungen zu verhindern. Karten waren und sind ein zentrales Werkzeug für die Ermittlungsarbeit und die Information der Öffentlichkeit, denn sie zeigen auf einen Blick, wie viele Menschen wo erkrankt sind und auf welchen Wegen sich die Krankheit räumlich ausbreitet. Darüber hinaus sind sie auch Ausgangspunkt für weitergehende Fragenstellungen: Warum ist nur ein bestimmter Stadtteil oder ein bestimmter Straßenzug betroffen, wo hat der Ausbruch seinen Anfang genommen?

Diesem Thema widmet sich erstmals eine Ausstellung, die gemeinsam vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt, der Deutschen Gesellschaft für Kartographie und der Staatsbibliothek Berlin - Preußischer Kulturbesitz zum 60. Deutschen Kartographentag und der INTERGEO in Hannover (9. bis 11. Oktober 2012) organisiert wurde. Die ausgestellten Karten zeigen, wie sich die Thematische Kartographie in den vergangenen 200 Jahren im Hinblick auf die eingesetzten Methoden und Techniken verändert hat. Doch die Karten sind darüber hinaus auch ein Spiegelbild der Zeit, in der sie entstanden sind, des Erkenntnisstandes in der Medizin und weiteren Wissenschaften sowie der politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

Die Ausstellung umfasst 25 Exponate aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert. Elf ausgewählte Kartenbeispiele werden in einer begleitenden Broschüre näher vorgestellt und erläutert.

Cholera-Karte von August Petermann

'Cholera Map of the British Isles showing the Districts attacked in 1831, 1832, 1833' von August Petermann (Staatsbibliothek Berlin, Kart. GfE V 6,3)

Anfang des 19. Jahrhunderts werden in der thematischen Kartographie große Fortschritte durch neue Darstellungsmethoden und den Einsatz neuer Drucktechniken erzielt. Erste thematische Atlanten wie der Physikalische Atlas von Karl Willhelm Berghaus entstehen und widmen sich auch dem Thema „Krankheiten". In dieser Zeit wird Europa von mehreren Cholera-Epidemien heimgesucht. Karten zeigen die Ausbreitungswege der Cholera von Indien nach Europa, aber auch die in dieser Zeit ergriffenen Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung, wie die Einrichtung von Sperrkorridoren. Während der Cholera-Ausbrüche in London tragen Karten entscheidend dazu bei, dem damals noch unbekannten Erreger der Cholera und den Übertragungswegen auf die Spur zu kommen.

Während seiner Tätigkeit in London entwarf August Petermann (1822 - 1878) die hier gezeigte Cholera-Karte, in der die Ausbrüche der Jahre 1831-1833 auf den Britischen Inseln zusammenfassend dargestellt sind und die 1848 erschienen ist. Aus kartographischer Sicht bemerkenswert ist diese Karte, da Petermann hier die damals noch wenig verbreitete „Punktmethode" eingesetzt hat. Dunklere Tonwerte weisen auf Gebiete hin, die stärker von der Cholera betroffen sind.

Tuberkulose-Karte Deutsches Reich

Sterblichkeit an Lungentuberkulose im Deutschen Reich 1892/93 und 1900/01, Kaiserliches Gesundheitsamt und Kaiserliches Statitisches Amt (Staatsbibliothek Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Sig. 4'' Jb 6498)

Im 20. Jahrhundert verbessert sich durch den Auf- und Ausbau von Statistik- und Gesundheitsbehörden die Datenbasis für kartographische Darstellungen von Infektionskrankheiten deutlich. Karten werden zum Bestandteil von Gesundheitsberichten und es entstehen umfangreiche Atlanten, wie der Welt-Seuchen-Atlas. Die Karte zur Lungentuberkulose ist Teil einer Festschrift, die unter dem Titel „Das Deutsche Reich in gesundheitlicher und demographischer Beziehung" den Teilnehmern eines internationalen Kongresses für Hygiene und Demographie 1907 in Berlin gewidmet war. Durch den Einsatz zahlreicher Diagramme und Karten war der Bericht in der grafischen Gestaltung seiner Zeit weit voraus.

Weltkarte HIV-Prävalenz 2006

Weltkarte HIV-Prävalenz 2006 (www.worldmapper.org)

Im ausgehenden 20. Jahrhundert/beginnenden 21. Jahrhundert werden Karten durch den Einsatz von Computern interaktiv und animiert. Über das Internet wird eine zeitnahe Veröffentlichung und Aktualisierung möglich. Während eines Ausbruchsgeschehens informieren uns Karten heute kontinuierlich über die aktuelle Situation, z.B. alljährlich in der Influenza-Saison oder während des EHEC/HUS-Ausbruchs in Norddeutschland 2011.

Comptergestützt können kartographische Anamorphosen/Kartogramme hergestellt werden. Dabei wird die Fläche der Bezugseinheiten (Gebiete) in Abhängigkeit von den Datenwerten proportional vergrößert oder verkleinert, die Gebiete also verzerrt dargestellt, wie das hier gezeigte Beispiel zur HIV-Prävalenz im Jahr 2006 aus dem Worldmapper-Projekt (Karte Nr. 227) verdeutlicht.

-------------------------------------

Zurückliegende Ausstellungstermine:

Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss, Auf der Schanze 1, 41515 Grevenbroich
01. April bis 31. August 2015

Akademie für öffentliches Gesundheitswesen, Kanzlerstr. 4, 40472 Düsseldorf
3. Februar bis 31. März 2015

Ruhr-Universität Bochum - Universitätsbibliothek (4. und 5. Etage), Universitätsstraße 150, 44801 Bochum
15. Oktober 2014 bis 31. Januar 2015

Universitätsklinikum Jena, Magistrale, Bachstraße 18, 07743 Jena
10. Februar - 10. März 2014

Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstr. 45, 53175 Bonn
13. Juni - 2. August 2013

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Dienstelle München, Pfarrstr. 3, 80538 München
13. Mai - 7. Juni 2013

Robert Koch-Institut, Hauptgebäude, Nordufer 20, 13353 Berlin
6. März - 6. Mai 2013

Ärztekammer Niedersachsen, Berliner Allee 20, 30175 Hannover, Gebäude des Großen Vortragssaals
19. - 24. Februar 2013
(in Verbindung mit der Veranstaltung "Infektionskrankheiten im 21. Jahrhundert" am 20./21. Februar)

Medizinische Hochschule Hannover, Bibliothek, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover (Gebäude J1)
16. Oktober - 14. Dezember 2012

Landtag Niedersachsen, Hinrich-Wilhelm-Kopf-Platz 1, 30159 Hannover, Wandelhalle
20. - 25. September und 1. bis 12. Oktober 2012

--------------------------------

Ausstellung 'Den Seuchen auf der Spur'
Deutsche Gesellschaft für Kartographie
Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
Staatsbibliothek Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Link zum Kontaktformular

Übersicht