Schriftgröße:
Farbkontrast:

Meldungen zu Krebserkrankungen

Seit Januar 2013 besteht eine allgemeine Meldepflicht von Krebserkrankungen für alle Ärztinnen und Ärzte sowie Zahnärztinnen und Zahnärzte in Niedersachsen.
Rechtsgrundlage für Meldungen an das EKN ist das Gesetz über das Epidemiologische Krebsregister Niedersachsen (GEKN).

Eine vollständige und flächendeckende Erfassung von Krebserkrankungen ist die Voraussetzung dafür, dass das Epidemiologische Krebsregister seinen grundlegenden Aufgaben nachkommen kann. Dazu gehören die Beobachtung von zeitlichen und örtlichen Trends sowie die Unterstützung der Wissenschaft und der Qualitätssicherung in der onkologischen Versorgung.


Nachfolgend finden Sie Informationen zu folgenden Fragen bzw. Sachverhalten:



Für ordnungsgemäße Meldungen wird den Meldenden eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Übersicht