Logo Niedersächsisches Landesgesundheitsamt klar

CO2-Online-Modell

Etwa 90% seiner Zeit verbringt ein Mensch in den industrialisierten Staaten Europas in Innenräumen. Ein gesundheitsverträgliches Innenraumklima ist daher für das Wohlbefinden des Menschen von großer Bedeutung. Neben geeigneten Temperaturen und Luftfeuchten ist hierfür auch die Zusammensetzung der Innenraumluft ein wichtiger Faktor. Auch wenn die Raumluft so weit wie möglich frei von Luftverunreinigungen sein sollte, sind im Innenraum praktisch immer zusätzliche Stoffe in der Luft vorhanden, die von vielen kleinen Quellen - nicht zuletzt dem Menschen selbst - abgegeben werden. Die Konzentration dieser Stoffe in der Luft hängt aber nicht nur von den Quellen, sondern beispielsweise auch von der Raumgröße und der Art und Weise der Lüftung ab. Daher ist eine bewusste und sachgerechte Lüftung der Räume eine gute Grundlage für eine gesundheitsverträgliche Innenraumluft.

Als ein möglicher „Gradmesser" der Luftqualität in Innenräumen, in denen sich Personen aufhalten, gilt seit langem das Kohlendioxid (CO2). In einem Projekt des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes wurde die Luftqualität in Klassenräumen von sieben niedersächsischen Schulen anhand von CO2 als Indikator untersucht (NLGA, 2003). Als Ergänzung dieses Projekts wurde ein CO2-Modell entwickelt (ursprünglich als Windows-Programm), das das Niedersächsische Landesgesundheitsamt nun als Web-Anwendung zur Verfügung stellt. Da das zugrundeliegende Modell keine schulspezifischen Einschränkungen enthält, ist das Einsatzgebiet des Modells nicht auf Klassenräume begrenzt. So wurde das Modell auch bereits für Büroräume erfolgreich eingesetzt.

Das CO2-Online-Modell können Sie unter der folgenden Adresse aufrufen:
www.co2-modell.nlga.niedersachsen.de


Logo CO 2 Modell
Bildrechte: NLGA Hannover
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Oliver Hehl

Nds. Landesgesundheitsamt
Umwelt & Gesundheit
Roesebeckstr. 4-6
30449 Hannover
Tel: 0511-4505-0

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln