Logo Niedersächsisches Landesgesundheitsamt klar

Allgemeine Hygiene und Krankenhaushygiene


Willkommen auf den Seiten des Bereichs Krankenhaushygiene des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes

Die Hygiene ist ein Fachgebiet der Präventivmedizin. Im Gegensatz zur kurativen Medizin, die sich um die Linderung und Heilung von Krankheiten beim Menschen bemüht, beschäftigt sich die Hygiene mit den Bedingungen und Maßnahmen, die die Entstehung von Erkrankungen bereits im Vorfeld verhindert. Dabei ist die Krankenhaushygiene das medizinische Fachgebiet, das sich mit der Übertragung und Weiterverbreitung von Krankheitserregern und gesundheitsschädlichen Substanzen beschäftigt. Vorrangiges Ziel ist es, Patienten und Mitarbeiter von Einrichtungen der Gesundheitsversorgung vor Erkrankungen zu schützen. Zu den vielfältigen Aufgaben der Krankenhaushygiene gehört u.a. die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen, die regelmäßig an den jeweiligen, aktuellen Stand des medizinischen Wissens angepasst werden müssen. Ebenso können Weiterbildung und Beratung des Personals sowie fortlaufende Kontrollen wichtiger Arbeits- und Funktionsabläufe zur Reduzierung der Krankenhausinfektionsrate beitragen.

Aufgaben des Bereichs Krankenhaushygiene

  • Beratungstätigkeit in Fragen der Infektionsprävention und Hygiene
    Der Bereich Krankenhaushygiene im NLGA besteht aus einem multidisziplinären Team mit Ärzten, Naturwissenschaftlern, Hygienefachkräften sowie Labormitarbeitern und -Probennehmern.
    Als Teil der Gesundheitsfachbehörde des Landes Niedersachsen ist die Beratungstätigkeit in Fragen der Infektionsprävention und Hygiene ein zentraler Punkt unserer Tätigkeit. Wir unterstützen dabei in erster Linie die Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte, aber auch das Sozialministerium bei Hygienefragen oder z.B. bei der Überwachung von medizinischen Einrichtungen. Im Rahmen dieser Tätigkeit erarbeiten wir Informationsschriften und Stellungnahmen, die wir in unserem Dokumentenbereich bereitstellen. Bei Bedarf begleiten wir die Gesundheitsämter bei Begehungen, insbesondere in Problemfällen oder bei Häufungen nosokomialer Infektionen. In diesem Falle kann das NLGA ein Team aus den Bereichen Krankenhaushygiene und Epidemiologie zusammenstellen, welches vor Ort unterstützend tätig wird.

  • Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Krankenhaushygiene
    Der Bereich Krankenhaushygiene unterstützt die Amtsärztinnen und -ärzte durch aktive Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Krankenhaushygiene des Fachausschusses Infektionsschutz des Landesverbandes Niedersachsen der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (AG Krankenhaushygiene). Dort werden Vorschläge für Schwerpunktsetzungen bei den Hygienebegehungen erarbeitet und Arbeitshilfen für Krankenhausbegehungen entwickelt. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
    Neben den krankenhaushygienischen Fortbildungen für Amtsärzte und Hygieneinspektoren bieten wir auch Kurse zur Qualifikation zum hygienebeauftragten Arzt / zur hygienebeauftragten Ärztin. Beliebt sind auch unsere Kurse zur Ausbildung von hygienebeauftragten Pflegekräften in Alten- und Pflegeheimen oder in der ambulanten Pflege. Informationen und Termine unserer Fortbildungen finden Sie in unserem Fortbildungsprogramm.
  • Ausbildung von Hygienefachpersonal
    Pro Jahr absolvieren mehrere angehende Hygienefachkräfte und Gesundheitsaufseher aus den unterschiedlichsten Schulen ihr Laborpraktikum in unserem Bereich. Zusätzlich bieten wir Hospitationen im Krankenhaushygienischen Labor für Ärzte an, die die Weiterbildung zum „strukturierten curricularen Krankenhaushygieniker" anstreben. Medizinstudenten, die gerne einmal in eine Tätigkeit im ÖGD hineinschnuppern wollen, haben die Möglichkeit, einen Teil ihrer Famulaturen bei uns zu absolvieren.
  • Qualitätssicherungsvereinbarung zur Koloskopie
    Im Rahmen dieser Vereinbarung koordiniert und führt der Bereich Krankenhaushygiene im Auftrag der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen die hygienisch-mikrobiologische Überprüfungen der Aufbereitungsqualität von flexiblen Koloskopen in Niedersachsen durch. Hierbei werden in ganz Niedersachsen pro Halbjahr ca. 200 Koloskope untersucht.

  • Beratung zu Fragen der Hygiene in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen
    Da sich medizinisch-pflegerische Leistungen zunehmend von den Krankenhäusern zu ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen verlagern, ist es notwendig, auch hier eine sachkundige und für diesen Sektor angepasste Hygiene einzufordern, welche sich zwar an der Krankenhaushygiene orientiert aber unter Berücksichtigung der Unterschiede eigenständig ist.
    Auf der Website http://www.pflegehygiene.nlga.niedersachsen.de möchten wir diesen Erfordernissen mit speziellen Offerten für Hygienebeauftragte und weitere Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen, Tagespflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und ambulanten Wohngemeinschaften Rechnung tragen.

  • Krankenhaushygienischen Labor
    In unserem Krankenhaushygienischen Labor führen wir hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen durch. Das Untersuchungsspektrum des nach DIN EN ISO 17025 akkreditierten Labors umfasst u.a. Methoden wie die mikrobiologisch-hygienische Wasseruntersuchungen aus Dentaleinheiten und Dialysegeräten, Leistungskontrollen von Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsverfahren mittels Bioindikatoren sowie Umgebungsuntersuchungen mit Tupferabstrichen / Abklatsch- und Sedimentationsplatten.
Händedesinfektion
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Cornelia Henke-Gendo

Nds. Landesgesundheitsamt
Krankenhaushygiene
Roesebeckstr. 4-6
30449 Hannover
Tel: 0511-4505-0

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln