Logo Niedersächsisches Landesgesundheitsamt Niedersachen klar Logo

Labordiagnostik ist ein zentraler Baustein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Gesundheitsministerin Carola Reimann besuchen das Landesgesundheitsamt


Heute haben der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und Gesundheitsministerin Carola Reimann das Landesgesundheitsamt besucht und sich bei einem Rundgang durch die Labore über die diagnostischen Möglichkeiten und die Aufgaben des NLGA in der Corona-Krise informiert. Ein Thema waren dabei Antikörpertests.

„Das Land Niedersachsen verfügt mit dem Landesgesundheitsamt über eine Landesbehörde, deren hohe Fachkompetenz und schnelle Reaktionsbereitschaft in Krisen wie dieser unverzichtbar sind,“ sagte Ministerpräsident Stephan Weil. „Die Labordiagnostik ist ein zentraler Baustein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.“

Neben der bereits im Januar 2020 frühzeitig etablierten PCR-Diagnostik zum Nachweis akuter Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurden jetzt am Landesgesundheitsamt die technischen Möglichkeiten geschaffen, um Antikörpertests durchzuführen.

„Antikörpertests werden in der Corona-Pandemie zunehmend an Bedeutung gewinnen,“ erläuterte Gesundheits- und Sozialministerin Carola Reimann. „Während die SARS-CoV-2-PCR anzeigt, ob jemand zum Zeitpunkt der Testung mit dem Corona-Virus akut infiziert ist, ist ein positiver Antikörpernachweis ein Indikator dafür, dass eine Person die Infektion mit Covid-19 durchgemacht und Antikörper gebildet hat. Somit können Antikörpertests einen Hinweis auf den Immunstatus der getesteten Person geben.“

Zur Durchführung von Antikörpertests stehen am NLGA Geräte von verschiedenen Herstellern zur Verfügung. Nach der Validierung der Tests wird der Routinebetrieb in den nächsten Tagen aufgenommen. Zunächst ist eine Beteiligung an Forschungsprojekten des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung und der Uniklinik Göttingen zur Immunitätslage in der Bevölkerung geplant.

„Das Landesgesundheitsamt steht in der Corona-Krise an der Schnittstelle zwischen der Politik und den kommunalen Gesundheitsbehörden,“ betonte NLGA-Präsident Dr. Matthias Pulz. “Die Aufgaben sind dabei sehr vielfältig. Sie umfassen neben der Labordiagnostik unter anderem die tagesaktuelle epidemiologische Bewertung der Fallzahlen, die fachliche Unterstützung der Gesundheitsämter und die Bearbeitung hygienischer Fragestellungen.“

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) ist die zentrale Behörde des Landes Niedersachsen für übertragbare und nicht übertragbare Erkrankungen und den Gesundheitsschutz der Bevölkerung.

Weitere Informationen:

https://www.niedersachsen.de/coronavirus


Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  
Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  
Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  
Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  
Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  
Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  
Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  
Besuch des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Nds. Gesundheitsministerin Reimann im NLGA.  

Ansprechpartner

Dr. Holger Scharlach
Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
Tel.: 0511 4505-136, Fax: 0511 4505-140

E-Mail: holger.scharlach@nlga.niedersachsen.de

Web: http://www.nlga.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln