Logo Niedersächsisches Landesgesundheitsamt klar

Infektionshygienische Überwachung gemäß §23 IfSG – „AG Krankenhaushygiene“

Die AG Krankenhaushygiene des Fachausschusses Infektionsschutz des Landesverband Niedersachsen der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes e.V.

In medizinischen Einrichtungen ist die Gesundheit oder gar das Leben von Patienten auch von der sachgerechten Umsetzung der erforderlichen Hygienemaßnahmen durch die jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort abhängig. Hygienisch korrektes Arbeiten ist deshalb ein wichtiges Element des Infektionsschutzes. Das gilt besonders für Krankenhäuser. Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) weist den Gesundheitsämtern im § 23 die wichtige Aufgabe der infektionshygienischen Überwachung von Krankenhäusern zu. Die „AG Krankenhaushygiene" in Niedersachsen erarbeitet Vorschläge für eine einheitliche Vorgehensweise bei Hygienebegehungen in diesem Bereich. Ihre Mitglieder haben sich auf freiwilliger Basis zusammengefunden und rekrutieren sich aus Gesundheitsämtern sowie dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt.

Ziel

Unser Ziel ist es, auf der Basis wissenschaftlicher Studien aber auch praktischer Erfahrungswerte Arbeitsstrategien und standardisierte Beurteilungskriterien für die infektionshygienische Überwachung zu entwickeln. In Form von Checklisten/ Orientierungshilfen stellen wir vereinheitlichte Begehungsunterlagen zur Verfügung, um die Gesundheitsämter fachlich zu unterstützen und die Begehungen in Niedersachsen vergleichbarer zu machen. Ggf. wird in gezielten Schulungen und Fortbildungen ein Thema weiter vertieft.
Die öffentlichen Dokumente stellen wir im Downloadbereich zur Verfügung. Weitere ÖGD interne Dokumente sind für alle Gesundheitsämter auf der geschützten Seite "ÖGD intern" verfügbar.

Projekt: Strukturierte Schwerpunktbegehungen

Seit dem Jahr 2013 erarbeitet die Arbeitsgruppe jährliche Begehungsschwerpunkte. Begonnen wurde 2014 mit dem Schwerpunkthema „Intensivstationen". Im Jahr 2015/2016 folgte die Schwerpunktsetzung zum Thema „Surveillance nach §23 IfSG". 2017 ist der Schwerpunkt „Begehungen von ambulant operierenden Einrichtungen" angelaufen.
Ein Element ist die Bereitstellung von standardisierten Checklisten und Informationsmaterialien zum jeweiligen Schwerpunktthema. Zusätzlich zu den Checklisten, die helfen, die Begehung an sich zu strukturieren, werden Selbstauskunftsbögen für die ambulant operierenden Einrichtungen zur Verfügung gestellt, die im Vorfeld von den Einrichtungen am Computer ausgefüllt werden und der Vorbereitung der eigentlichen Begehung dienen. Alle Unterlagen sowie weitere Informationen werden den Gesundheitsämtern in einer Auftaktveranstaltung vorgestellt. Zusätzlich bietet das NLGA an, infektionshygienische Überwachungen vor Ort zu begleiten, wenn dies von dem jeweiligen Gesundheitsamt gewünscht wird. Unterstützt durch das niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ist ein weiteres Ziel des Projektes, die während der Begehung erhobenen Daten anonymisiert zusammenzuführen und auszuwerten.

Mitglieder der Arbeitsgruppe

Unsere Arbeitsgruppe ist offen für weitere Personen des öffentlichen Gesundheitsdienstes. Bitte melden Sie sich bei einem unserer Mitglieder.

Dr. Doris Arnold
Fachdienst Gesundheitsamt, Peine

Dr. Ingrid Braun-Anhalt
Fachbereich Gesundheit, Hannover

Dr. Johanna Ute Hauswaldt
Gesundheitsamt, Bremen

Dr. Cornelia Henke-Gendo, Dr. Christine Kämpfert, Dr. Silvia Linnenweber-Held
Niedersächsisches Landesgesundheitsamt, Hannover

Dr. Katharina Hüppe, Alexandra Woitek-Weber
Fachdienst Gesundheit, Hildesheim

Dr. Eckart Mayr, Stefan Scheede
Fachbereich Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen, Göttingen

Dr. Anne Mazick
Gesundheitsamt, Cuxhaven

Dr. Gerhard Pallasch
Gesundheitsamt, Stade

Ilona Rose-Kirchhain
Gesundheitsamt, Salzgitter

Dr. Gerhard Wermes
Gesundheitsamt Uelzen - Lüchow-Dannenberg, Uelzen

Dr. Marion Wunderlich, Gesa Tüchler, Volker Meyer
Gesundheitsamt, Lüneburg



Infektionshygienische Überwachung
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Cornelia Henke-Gendo

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln