Logo Niedersächsisches Landesgesundheitsamt klar

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt: Aufgaben und Struktur

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) ist die zentrale Fachbehörde des Landes Niedersachsen für übertragbare und nichtübertragbare Erkrankungen. Ziel des NLGA ist es, die Gesundheit der Menschen in Niedersachsen zu fördern und zu schützen. Das NLGA berät insbesondere die kommunalen Gesundheitsbehörden / Gesundheitsämter.

Das NLGA ist eine nachgeordnete Behörde des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Gesetzliche Grundlage ist das Niedersächsische Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst (NGöGD). Das NLGA ist Teil des Öffentlichen Gesundheitsdienstes in Niedersachsen zusammen mit den kommunalen Gesundheitsbehörden/Gesundheitsämtern.

Aufgaben

  • Durchführung von mikrobiologischen, umweltmedizinischen und wasserhygienischen Untersuchungen einschließlich krankenhaushygienischer Analysen.
  • Auswertung von Daten z. B. zur Verbreitung von Infektionskrankheiten, zur Trinkwasserqualität oder zu Schuleingangsuntersuchungen.
  • Konzeption und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Berufsgruppen des Gesundheitswesens.
  • Beratung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und medizinischer Einrichtungen (z. B. Krankenhäuser) sowie Berufsgruppen des Gesundheitswesens.
  • Information der Öffentlichkeit und der Fachöffentlichkeit durch Merkblätter, Berichte und die Internetseite www.nlga.niedersachsen.de

Struktur

Das NLGA mit Standorten in Hannover (Hauptsitz) und Aurich (Arbeitsschwerpunkt Wasserhygiene) ist gegliedert in vier Abteilungen:

  1. Zentrale Aufgaben (Haushalt, Personalmanagement und -verwaltung, Informationstechnologie, Organisation)
  2. Mikrobiologie, Infektionsschutz, Kranken­­haushygiene u. Infektions­epidemiologie
  3. Umweltmedizin, -hygiene und -epidemiologie
  4. Spezielle Fachaufgaben des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (Gesundheitsberichterstattung, Vertrauensstelle des Epidemiologischen Krebsregisters)
und drei Stabsstellen:
  1. Qualitätsmanagement
  2. Zentrum für Gesundheits- und Infektionsschutz (ZGI)
  3. Öffentlichkeitsarbeit

Die detaillierte Organisationsstruktur des NLGA kann dem Organigramm entnommen werden.

Weitere Informationen zu Tätigkeiten, Aufgaben und Geschichte des NLGA finden Sie im Faltblatt NLGA: Für die Gesundheit der Menschen in Niedersachsen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln